* Startseite     * Gästebuch



Photobucket

* Themen
     .. lost ..
     Dreaming
     Sentimental
     Love is in the air

* mehr
     Videos von Youtube

* Letztes Feedback


Photobucket Photobucket Photobucket Photobucket Photobucket Photobucket Photobucket Photobucket Photobucket Photobucket Photobucket Photobucket Photobucket Photobucket Photobucket Photobucket Photobucket Photobucket Photobucket Photobucket Photobucket Photobucket Photobucket





Embracing Past

 

 

 

Ich denke jeder würde mich für verrückt halten oder tut es sogar.
Zumindest jeder, der von meinen Gedanken auch nur geringfügig eine Ahnung hat. 

Man sagt doch immer, dass einige Dinge im Leben langlebige Spuren hinterlassen und das einige Dinge im Leben unnachgiebig sind. Manche Erinnerungen stehen einfach da, mitten im offenen Land, wie ein rettender Fels in der Brandung. Nun, verrückt, dass man immer wieder auf die gleichen Erinnerungen zurück greift.
Um ehrlich zu sein, ja .. auch ich bin ehrlich, hätte ich nicht für möglich gehalten, dass diese Erinnerungen über Jahre hinweg so stark und unhaltbar sind.
Nie, wirklich nie hätte ich für möglich gehalten, dass Jahre danach noch alles nah und warm ist und sich gut anfühlt, sobald ich nur daran denke.

Um auf das Thema "Alles" und "Gar Nichts" zurück zu kommen, kann ich in dieser Hinsicht wirklich sagen, dass "Alles" gut ist und das hätte ich nie für möglich gehalten. Das ich "Alles" eines Tages auf Händen tragen würde. Crazy.

Ihr fragt mich was der Auslöser meiner Gedankenvorgänge ist ?
Nun, normalerweise sag ich mir immer, ich opfere mich für wenige Menschen dort draußen. Sprich, ich tue nicht vielen einen Gefallen.
Warum ? Nun, ich liebe auf meine eigene Art und Weise und ich gebe so viel ich glaube geben zu können und ich gebe nicht jedem. Ich gebe dort wo ich denke, meine Gaben sind gut aufgehoben.
Und ich hätte nie für möglich gehalten, dass ich eines Tages auf die Spritzidee komme spontan zu sagen, lass uns 500 km fahren, es lohnt sich.
Jetzt im nachhinein versuche ich mir an die Stirn zu greifen um zu fühlen, ob ich vielleicht doch Fieber habe, aber leider fühlt es sich ganz normal an und noch viel schlimmer finde ich, dass mir damals nicht bewusst wurde, wie verrückt diese Idee ist.
Sie ist gnadenlos irre und unsinnig zu gleich.
500 km im eigenen Land zu fahren, an einem Samstag .. übernächtigt sich Montags wieder in die Schule stürzen und das alles wegen ... ja .. wegen was ?

Ich kann nicht daher gehen und sagen, ich tue das alles nur wegen einer bestimmten Sache.
Nur wegen wem tue ich es ?
Ich tue es eigentlich wegen meinem Herzen.
Nicht wahr ?
Wie schön wäre es, wenn das Herz jetzt antworten könnte.
Nein, gut durchdacht, ich denke schon, dass ich es meinem Herzen zu liebe tue. Ich kann und konnte mit dem Gedanken nicht leben, dass es in den Sternen stand, wann ich dich wieder sehen würde und noch viel schlimmer ist die Einsicht dieser Dinge, die unabdingbar sind.
Vielleicht wäre es leichter gewesen, dieser Versuchung zu widerstehen, wenn ich gewusst hätte, im Winter würde ich dich sehen oder wenn gelegentlich ein Lebenszeichen käme, Lebenszeichen, die mit der Zeit seltener geworden sind und werden.
Nur es war nicht machbar, sich den Gewalten meines Herzens zu widersetzen. Ich habe es versucht, doch es war schier eine Spur des Verlangens.

Nach Nähe, vertrauten Gesichtern und dem kräftigen Bass deiner Stimme. Etwas von allem, wenn ich dich in meinen gedanklichen Bildern betrachte und dann fließendlich seufze, weil ich es nicht lassen kann.
Noch viel mehr, die Dämonen der Vergangenheit zu bekämpfen ist ein schwieriges Unterfangen.
Hätte ich nie für möglich gehalten.

Und nun ?
Nun muss ich feststellen, dass es noch 42 Tage sind.
42 Tage voller Schule, voller Stress und der Gewissheit ich werde dich dort wieder sehen.
42 Tage, in denen ich mich wieder fühlen werde wie ein kleines Kind vor Weihnachten. Das nicht erwarten kann die Geschenke auszupacken. In nur 42 Tagen wird es wieder soweit sein und ich werde nervös werden, meine Nerven werden sich anspannen, ich werde zwischen Heiß und Kalt sein und unruhig eine Zigarette nach der anderen verrauchen. Unhaltbar Bier nach Bier trinken und mich dem Dunst der Bar hingeben, mich einlullen lassen, vor Angst die Nervösität könnte mich verraten.
Unglaublich was nach Jahren noch in mir ausgelöst wird, wenn ich auch nur deinen Körper erblicke, nur dein sanftes Braun an mir vorbei gleiten spüre, wenn du jemanden im Raum suchst.
Ich weiß nun wie es ist, nur diese Gewissheit macht es nicht besser.
Eher unerträglich.
Es sind Dämonen, die ich lernen muss zu bekämpfen.
Doch wie, wenn die Waffen entschärft sind ?

Ich freue mich auf dich ..
Ich hoffe du wirst mich danach nicht noch mehr hassen, als du es vielleicht eh schon tust. Oder auch nicht ?
Vielleicht schaffen es ja andere ihre Dämonen der Vergangenheit zu bekämpfen ?
Vielleicht ist es eine meiner Bestimmungen andere Menschen glücklich zu machen ?
Und ich mache sie gerne glücklich, weil ich dann mich auch glücklich mache.
Kaum zu glauben .. das es endlich klappen soll.
Ich freue mich auf sie .. und unsere gemeinsame Zeit.
Und ich werde wohl nicht alleine leide und nervös sein.
Wer weiß wie es wird, wie ähnlich wir uns sind und was passieren wird.
Aber sei dir sicher .. deine Wirkung ist nach wie vor gigantisch auf mich .. und wie ich schon sagte ..

Es ist verrückt .. jeder der auch nur annähernd nachvollziehen kann, was 500 km ausmachen, wird es verstehen können .. 

Es ist verrückt .. aber du mein hübscher großer Mann ... du bist es Wert .. damals wie heute .. und ich vermute alle Zeit wieder .. 

 

["Early Monday morning, i'm sitting in my car - driving down an empty road / Driving fast iam so free"]

2.5.09 20:53
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


... (3.5.09 21:31)
Ich weiß nicht ob ich es gut .. oder doch eher schlecht finden soll ..
Ich weiß auch nicht ob der Kommentar sinvoll ist, oder sinnlos wird ..
Aber .. und DAS weiß ich ..
Das du mich noch immer berürhst .. egal was da ist .. und das ich dir danke, aus den tiefsten Gründen meines Herzens, dass das bisschen Haltung, das ich besitze, aus deiner Schulung stammt, geleitet durch dein wundervolles Handwerk .. ein Mythos eben ..
Kauniin minulta rakas .. samon ..

Ich find dich schon irgendwo .. ganz bestimmt ..

.. pitti ..

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung